Ermüdungsfrei unterwegs - mit dem richtigen Senioren Rollstuhl. Gar nicht so einfach, die Wahl des richtigen Senioren Rollstuhls: Die Auswahl an individuell anpassbaren Rollstuhl Modellen ist umfangreich, von Aktivrollstühlen über Pflegerollstühle bis zum Elektrorollstuhl oder zentimetergenau verstellbaren, leichtgewichtigen Komfortlösungen, deren Fahrverhalten sich dank laufender Fortschritte in der Rollstuhltechnik immer weiter verbessert. Ganz gleich, wie Ihre Wahl ausfällt: Beschwerdefreies Sitzen über lange Zeit hat natürlich Priorität. Ein guter Rollstuhl sitzt wie ein Maßanzug - hier passen Sitzbreite, Sitztiefe, Höhe der Rückenlehne und Fußstützen. Je besser Rollstuhl und Besitzer harmonieren, desto höher Mobilität und Lebensqualität.

 
Filter schließen
von bis
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Faltrollstuhl TOMTAR. leicht zu klappen
Faltrollstuhl TOMTAR. leicht zu klappen
Schön leicht zu klappen: Faltrollstuhl TOMTAR
ab 223,89 € *
TIPP!
Faltrollstuhl TOMTAR
Faltrollstuhl TOMTAR
Der passt perfekt! Faltrollstuhl TOMTAR mit Trommelbremse. Rollstuhl TOMTAR ist leicht zu klappen - und wiegt nur 18 kg. Ein Rollstuhl, dessen Maße gut..
ab 229,00 € *
Standardrollstuhl S-Eco2
Standardrollstuhl S-Eco2
Der S-Eco 2 ist der richtige Rollstuhl für Sie, wenn Sie nach einer Bein-OP (noch) nicht laufen können. Oder wenn - z. B. bei chronischem Gelenkleiden - weitere
ab 229,57 € *
Rollstuhl
Rollstuhl V-Serie
Rollstuhl mit höhenverstellbaren Schiebegriffen und Armlehnen.Der Rollstuhl muss sich Ihnen anpassen, nicht umgekehrt. Der Rollstuhl ist in verschiedenen Sitzbreiten, von 38 cm - 52cm bestellbar. Die umfangreiche Serienausstattung mit...
ab 246,17 € *
S-Eco 300
S-Eco 300
Flexibilität kommt weiter! Wählen Sie Sitzbreite (37 bis 52 cm) und Sitzhöhe (vorn 47 bis 51 cm, hinten 44 bis 46 cm) variabel nach Wunsch und schwenken Sie die Beinstützen nach innen oder außen
ab 249,99 € * 489,67 € *
TIPP!
Rollstuhl Caneo B Dietz Reha
Rollstuhl Caneo B Dietz Reha
Rollstuhl Caneo B: Unsere Rollstühle sind geprüfte Produkte und erfüllen die strengen Anforderungen der EG-Richtlinie für einen Rollstuhl. Sie sind kippstabil und bieten eine zweifach verstellbare Sitzhöhe. Sind Kraftknotenfähig.
ab 277,07 € *
Rollstuhl mit verstellbaren Schiebegriffen
Rollstuhl V-leicht
Rollstuhl mit viel Standardausstattung. Der Leichtgewichtsrollstuhl ist durch sein geringes Gewicht, besser händelbar. Der Rollstuhl ist in verschiedenen Sitzbreiten, von 38 cm - 52cm bestellbar. Dieser Rollstuhl ist ein Bestseller durch...
ab 349,17 € *
Reiserollstuhl
Reiserollstuhl
Reise-Rollstuhl und Mobilität! Kennen Sie das, der Rollstuhl soll schnell ins Auto und es fällt ihnen schwer den Rollstuhl hinein zubekommen.
369,71 € *
TIPP!
leichter Rollstuhl
leichter Rollstuhl
Ein Leichtgewicht-Rollstuhl gehört zu den gebräuchlichsten Helfern, wenn es darum geht, Betreuungspersonen in ihrem privaten oder aber im klinischen Umfeld zu transportieren. Doch Rollstühle stellen die Betreuer oftmals vor ein...
ab 390,37 € *
Reiserollstuhl
Reiserollstuhl XL
Reiserollstuhl XL gehören solche Sorgen künftig der Vergangenheit an - schnell ist dieser im Auto verstaut. Zusätzlich gepolstert ist der Artikel mit einer Sitzbreite von komfortablen 46 cm ausgerüstet. Die Räder vorn sind fünf Zoll...
460,41 € *
Rollstuhl Caneo L
leichter Rollstuhl für große Menschen
Leichtgewichtsrollstuhl für große Menschen. Der passende Rollstuhl über 180cm Körpergrösse. Rollstühle werden bei dem demografischen Wandel zunehmend wichtiger
ab 513,97 € *
S-Eco 300 XL
S-Eco 300 XL
Technische Daten: Sitzbreite 37 - 52 cm Sitztiefe 42 cm Sitzhöhe vorne 47 - 51 cm Sitzhöhe hinten 44 - 46 cm Rückenhöhe 40 cm Gesamtbreite SB + 19 cm Gesamthöhe 87 – 90,5 cm Gesamtbreite gefaltet 33 cm Gesamtlänge mit Beinstützen 103 cm...
ab 523,27 € *
1 von 2

 Was Sie über Rollstühle wissen sollten

 

Etwa eine Million Menschen sitzt aktuell im Rollstuhl. In der Hälfte aller Fälle erhalten Senioren dieses anerkannte Hilfsmittel auf Rezept - aufgrund altersbedingter Erkrankungen. Die Wahl des richtigen Modells ist entscheidend, denn als Senior oder Mensch mit Handicap haben Sie natürlich Spezialbedürfnisse. Nur ein passender Rollstuhl verbessert Integrations- und Rehabilitationschancen und entlastet Pflegekräfte wie Angehörige.

Reisefreudig flexibel: Faltbare Rollstühle

Wie komfortabel sitzen und fahren Sie? Brauchen Sie verstellbare Armlehnen und Fußrasten? Welcher Kraftaufwand ist nötig, und wie wendig muss Ihr Rollstuhl sein, wenn es eng wird? Wie leicht lässt sich der Rollstuhl ankippen, ins Auto laden oder klein zusammenfalten? Nur, wenn Sie Fragen wie diese für sich vor dem Kauf positiv beantworten, sitzt Ihr Rollstuhl wie ein Maßanzug. Fehlhaltungen schleichen sich so gar nicht erst ein. Unsere Marken-Rollstühle machen im Innen- und Außenbereich eine gute Figur. Zum Beispiel unsere Faltbaren: Entdecken Sie zahlreiche Leichtgewichtsrollstühle mit verstellbaren Tuchbespannungen. Extraschmal, sind diese Aluminium-Transportrollstühle wie prädestiniert für Transfers drinnen wie draußen. Unterwegs? Mit wenigen Handgriffen gefaltet, verschwinden Reiserollstühle blitzschnell im Kofferraum. Durch enge Türen von Ämtern oder Restaurants schlüpfen, zum Arzt oder zum Einkaufen fahren? Auch ein leichter Reiserollstuhl stemmt Belastungen von über 100 kg. Der Rollstuhl für unterwegs Reiserollstuhl Speziell für reiselustige Menschen ist der Reiserollstuhl die gute Art, unterwegs zu sein. Die spezielle Konstruktion macht den Reiserollstuhl zum wendigen und komfortablen Begleiter auf Reisen. Dabei muss der Nutzer hier praktisch auf keinerlei Vorzüge eines klassischen Rollstuhles verzichten. Lediglich die leichte Bauweise und die Möglichkeit des Zusammenklappens machen den Reiserollstuhl zum praktischen Begleiter für unterwegs.

Passt wie angegossen: Ihr neuer Rollstuhl, was kann er

Ebenfalls faltbar, aber hoch belastbar: Robuste Stahlrahmen-Rollstühle, die Ihnen Handicap-Shop.eu in einer Reihe Sitzbreiten, mit vielen Extras, von Trommelbremse für den Begleiter über Vollgummireifen bis zu verstellbaren Armlehnen, präsentiert. Schwergewicht-Rollstühle mit großzügigen Sitzbreiten und per Doppelkreuzstrebe verstärkt, bieten durch schwenkbare Seitenteile und Beinstützen viel Bewegungsfreiheit. Sie sind groß? Passen Sie Sitzhöhe, Breite und Unterschenkellänge einfach Ihrem stattlichen Gardemaß an.

Rollstuhl Richtig messen = richtig sitzen

Falsches Sitzen unter einseitiger Belastung verursacht gesundheitliche Probleme. Ein bequemer Rollstuhl bietet Verstellmöglichkeiten, um die Haltung nach Wunsch zu wechseln. Wie sitze ich richtig und ermüdungsfrei? Die ideale Sitzbreite stützt ohne einzuengen und macht Platznehmen und Aufstehen leicht. Haben Sie auf ebener Fläche (Stuhl oder Bank) Platz genommen, misst jemand für Sie den Abstand zur breitesten Beckenstelle und rechnet beidseitig etwa jeweils zwei Zentimeter hinzu. Viel im Freien unterwegs? Addieren Sie zusätzliche zwei Zentimeter für Schlupfsack oder Mantel. Ihr vorhandener Rollstuhl ist ein Musterbeispiel an Komfort? Einfach das Sitzmaß messen (lassen) und nicht vergessen, zu erwartende körperliche Veränderungen - wie Gewichtszunahme - zu berücksichtigen, indem Sie (mindestens) zwei Zentimeter aufschlagen.  

Die Sitzbreite am Rollstuhl ausmessen!
Rollstuhl-ausmessen-Sitzbreite 

Wie schmal oder wie breit muß ein Rollstuhl sein ?

Für den individuell passenden Sitz im Rollstuhl ist die Sitzbreite des Rollstuhles von wichtiger Bedeutung. Ist das Sitzmaß zu eng gewählt, kommt der Betroffene kaum in den Rollstuhl, fühlt sich hier eingezwängt und hat auch beim Aufstehen Probleme. Ist das Sitzmaß hingegen zu weit gewählt, kann der Rollstuhlfahrer kaum richtig sitzen und findet keinen stabilen und sicheren Halt.

Um die optimale Sitzbreite zu ermitteln, kann man sich einfacher Hilfsmittel bedienen. Die richtige Breite des Sitzes messen Sie, wenn Sie die Maße wie folgt ermitteln:

Setzen Sie den Betroffenen auf eine geeignete ebene Fläche, etwa eine Bank, einen Stuhl.

  1. Messen Sie den Abstand zwischen der breiteste Stelle des Beckens.
  2. Links und rechts rechnen Sie eine Handbereite zu dem gemessenen Beckenmaß hinzu, macht ca. + 2 cm.
  3. Benutzen Sie den Rollstuhl viel draußen, schlagen Sie evtl.noch zwei Zentimeter für Decken, Schlupfsäcke, Mäntel und andere zusätzliche Kleidung auf.

Ist bereits ein gut passender Rollstuhl vorhanden, können Sie sich an dessen Sitzmaß orientieren und dieses einfach messen. Dabei denken Sie jedoch auch an absehbare körperliche Veränderungen. Ist mit zunehmendem Gewicht zu rechnen, schlagen Sie mindestens zwei Zentimeter auf. Wenn hingegen eine Gewichtsabnahme zu erwarten ist, nutzen Sie das Grundmaß ohne zusätzlichen Aufschlag. Im Grundsatz gilt: Je aktiver sich ein Rollstuhlfahrer im Rollstuhl bewegt, desto knapper kann die Sitzbreite bemessen werden.

Zu beachten sind dabei das Mindest-Sitzmaß und das Maximal-Sitzmaß. Das Mindestsitzmaß muss wenigstens die auf der Bank gemessene Sitzbreite sein. Für das Maximalsitzmaß gilt die gemessene Sitzbreite plus höchstens vier Zentimeter.

Beachtet werden muss auch die Gesamtbreite des Rollstuhls, die deutlich über die Sitzbreite hinausgeht. Dazu lesen Sie die Angaben des Herstellers in den technischen Details. Die gesamte Breite für den Rollstuhl sollte nach Möglichkeit immer mindestens zwei Zentimeter weniger sein, als die vorhandene Türbreite. Sind die Türen schmaler als erforderlich, steht gegebenenfalls ein Umbau der Türen an. Hier noch ein Tipp bezgl. schmaler Rollstuhl!

Anschubhilfe gesucht? Ein Rollstuhl mit Elektroantrieb unterstützt die Anschubbewegung - für einen größeren Aktionsradius und intensivere Bremswirkung. Eine differenzierte Auswahl kraftvoller, bezahlbarer Elektrorollstühle realisiert Mobilität auch bei verminderter Armkraft - drinnen wie draußen.

Rundum versorgt: Pflege-Rollstühle 

Baden oder Toilettengang? Duschrollstuhl und Toilettenrollstuhl aus pulverbeschichtetem Aluminium mit gepolsterten Armlehnen begleiten sicher durch den (Pflege-)Alltag, auch in den eigenen vier Wänden. Noch umfangreicher unterstützt ein Lagerungsrollstuhl/Pflegerollstuhl oder individuell angepasster Multifunktionsrollstuhl den Pflegenden, etwa durch Kipp- und Liegefunktionen - für eine erkrankungsgerechte Rundumversorgung, auch außerhalb des Pflegebettes. Im Auto mitnehmen? Auch das geht: Einfach Hinterräder abnehmen und Rücken falten.

Jede Nutzung ist unterschiedlich intensiv, jedes Handicap anders. Reizen Sie aus, was an maximaler Mobilität möglich ist: Mit der Wahl des richtigen Rollstuhls und einer Probefahrt. Tipp: Gut informiert startet es sich besser durch: Auf Handicap-Shop.eu stehen Produkt-Kataloge zum Download für Ihre Recherche bereit! Und auch nach dem Kauf lassen wir Sie nicht allein - und helfen bei Bedarf, Polsterung, Sitzgröße oder Rückenlehne zu optimieren. Weil nur ausführliche Beratung vor und nach dem Kauf Fehlversorgung sinnvoll vorbeugt.

Rollstühle sind die bekannten und komfortablen Mobilitätshilfen für Menschen, die aus eigener Kraft kaum noch oder gar nicht mehr laufen können. Je nach Anspruch oder individuellen Voraussetzungen unterscheiden sich die Rollstühle hinsichtlich ihrer Bauweise und Ausstattung. Für Menschen, die lediglich im Gehapparat beeinträchtigt sind, eignen sich die Rollstühle, die mit den großen Hinterrädern per Hand angetrieben werden können. Sind beispielsweise Senioren oder gelähmte Personen weit über den Gehapparat hinaus beeinträchtigt, sind Rollstühle in der Bauweise von Krankenfahrstühlen die richtige Option.

Entsprechend der körperlichen Verfassung jedes einzelnen Patienten oder Senioren ist der Rollstuhl auszuwählen. Neben den körperlichen Voraussetzungen spielt hier auch der vorgesehene Verwendungszweck eine entscheidende Rolle. Für den nur gelegentlichen Einsatz von Rollstühlen in unterschiedlichen Bereichen eignen sich vor allem faltbare Rollstühle oder schmale Rollstühle. Faltbare Rollstühle sind auch günstig für den Transport im PKW, da sie nicht zu viel Platz beanspruchen. Auch leichte Rollstühle bieten Vorteile bei der Nutzung und beim Transport. Geeignet sind leichte Rollstühle für entsprechend leichte bis normalgewichtige Personen. Für Personen mit Übergewicht hingegen ist der Schwergewichtsrollstuhl dringend erforderlich. Ein Schwergewichtsrollstuhl ist von der Konstruktion her deutlich stabiler gebaut und bietet damit ausreichend Bewegungssicherheit auch bei Übergewicht.

Für die Nutzung in engen Wohnungen oder bei eher schmalen Türen sind schmale Rollstühle die beste Wahl. Sofern sie den körperlichen Voraussetzungen der Nutzer entsprechen, bieten sie auch in nicht rollstuhlgerecht gebauten Wohnungen ausreichend Bewegungsmöglichkeiten und sind damit zumindest für den kurzfristigen Einsatz geeignet.

individuell Rollstühle

Immer wann ein Rollstuhl erforderlich wird, sollte dieser individuell ausgewählt werden. Ob als faltbare Rollstühle, leichte Rollstühle, schmale Rollstühle oder als Schwergewichtsrollstuhl ausgelegt, immer bieten die Rollstühle ein wichtiges und vor allem auch individuelles Fortbewegungsmittel für Menschen mit Beeinträchtigungen unterschiedlicher Art und Schwere. In den meisten Fällen sind schmale Rollstühle, leichte Rollstühle und faltbare Rollstühle die gute Alternative zu sperrigen Rollstühlen. Allerdings ist dabei immer darauf zu achten, wie die Nutzer selbst und ihre Begleit- oder Pflegpersonen mit dem Handling der Rollstühle zurechtkommen. Der Schwergewichtsrollstuhl ist unabdingbar, wenn Menschen mit Übergewicht bewegt werden müssen.

Besonders vielseitig: Moderne Elektrorollstühle in vielen Radgrößen und attraktiven Lackierungen von Rot bis Silber. Mit Hinterradantrieb ausgestattet, laufen sie im Innen- wie Außenbereich zur Hochform und Geschwindigkeiten bis 6 km/h auf. Ein leistungsstarker, wartungsfreier Akku erfreut mit gutem Durchhaltevermögen und einer Reichweite bis 25 km bei Zuladungen bis 140 kg. Dennoch sollte ein wendiger Elektrorollstuhl mit einer kompakten Gesamtbreite um 60 cm überzeugen. Sitzbreite, Sitztiefe und -neigung sind selbstredend verstellbar, der Rücken anpassbar und auch das Bediengerät lässt sich wegschwenken.

Rollstuhlkissen, die mitdenken

Rollstuhlkissen verteilen den Druck, verringern Scherkräfte, transportieren Feuchtigkeit und Wärme und ermöglichen erst eine symmetrisch-stabile Sitzposition. Jedoch nur dann, wenn sie Körpermaßen und Bedürfnissen angepasst sind: Thermoaktive, robuste Antidekubitus Rollstuhlkissen aus elastischem Visco-Gesundheitsschaumstoff bieten durch eine vergrößerte Auflagefläche überall maximale Druckentlastung. Atmungsaktive, waschbare Luftzellensitzkissen dagegen arbeiten über zahlreiche per Luftpumpe befüllte Luftkammern. Sie sehnen sich nach einem gesunden Aufsitzklima? Im Wundbereich bewährte Pneumolastic-Kissen mit rippenartigem Strukturbezug leiten Feuchtigkeit über freiliegende Kanäle ab, gestützt durch einen Kern aus Schaumstoff-, Verbundschaum- oder Latex. Das richtige Rollstuhlzubehör finden!

Wer mit Inkontinenz kämpft, weiß, wie unangenehm eine nässestauende Unterlage sein kann. Gegen Feuchtigkeit polyurethanbeschichtete Inkontinenzkissen mit abnehmbarem Bezug sind atmungsaktiv und hautfreundlich. Auch gesunde Wärme zählt zu den Wohlfühlfaktoren: Rollstuhlkissen in vielen Maßen mit echter Fellauflage wärmen angenehm. Es wird Ihnen zu warm? Einfach abkletten, denn darunter verbirgt sich ein schwarzer, mit Reißverschluss ausgestatteter Bezug sowie ein fünf Zentimeter starker Schaumstoffkern.

Ans Pflegepersonal gedacht: Positionierungshilfen

Wo die Körperspannung für eine stabile Sitzposition fehlt, springen komfortable Positionierungshilfen ein. Verstellbare Sitzhosen aus waschbarem Baumwolljersey mit Gurt verhindern ein Abrutschen nach vorn, denn sie unterstützen teilmobile Menschen im Beckenbereich. Auch fixierende Positionierungshilfen aus weichem Polyester-Nylon-Mix verhindern ein Rutschen aus dem Rollstuhl. Transfer ins Auto oder vom Bett in den Rollstuhl? Umsetzhilfen wie korrosionsfeste Kunststoff-Rutschbretter wirken unscheinbar, erleichtern aber dank ihres 360-Grad-Drehtellers den kraftaufwendigen Transfer. Sicher durch eine Schiene geführt, sind sie bis 450 kg belastbar. Weitere Hilfsmittel wie Aufstehhebegurte unterstützen Senioren beim Aufstehen, aber schonen den Rücken der Pflegeperson - auch beim Absetzen. Auf der Suche nach weiterem Rollizubehör? HMM Sanitätshaus hat es, von Regencape und Schlupfsack über Rollstuhltaschen bis zu beheizbarer Kleidung.

Die Entscheidung
Die richtige Entscheidung kann immer nur im Zusammenspiel mit einem Medizinprodukteberater, behandelndem Arzt, Patienten, Angehörigen und Pflegepersonal getroffen werden. Oftmals sind hier auch die Verhältnisse im Wohnraumumfeld zu berücksichtigen. Faltbare Rollstühle, schmale Rollstühle und leichte Rollstühle eignen sich meist für den zeitweisen Einsatz besonders gut. Ein Schwergewichtsrollstuhl bedarf der gewissenhaften Entscheidung, während der Reiserollstuhl in vielen Fällen ein größeres Maß an Lebensqualität und Mobilität bedeutet. Im Zweifelsfall lohnt sich auch die Anschaffung mehrerer Rollstühle. Beispielsweise immer dann, wenn in engen Wohnbereichen ein schmaler Rollstuhl sinnvoll ist, für die Reise aber ein spezieller Reiserollstuhl bevorzugt wird. Bei uns erhalten Sie in jedem Fall den Rollstuhl für Ihren Bedarf. Wir haben leichte Rollstühle, faltbare Rollstühle, schmale Rollstühle aber auch den Reiserollstuhl oder den Schwergewichtsrollstuhl ständig im Angebot.

Faltbar, bezahlbar, kraftvoll - Rollstühle

Zuletzt angesehen