Elektromobile & Mobilität

Elektromobile machen den Weg frei! HMMso Sanitätshaus spricht Barrirefreiheit an.

Wege in schlechtem Zustand machen es Behinderten und Senioren schwer. Etwas, das auch ein stark gehbehinderter Rollifahrer in Altstrelitz tagtäglich erlebt, wie der Nordkurier aktuell berichtete. Ohne seinen bedürfnisgerechten Scooter, so der auf Rollator und Gehstöcke Angewiesene, könne er straßenbauliche Hürden im wohnortnahen Umfeld kaum bewältigen.

 

zum Elektromobil - Shop

Den Weg ebnen: Seniorenfahrzeuge

Nicht nur in Altstrelitz erschwert der Zustand der Straßen Senioren und Menschen mit Handicap das Vorankommen. Fahrer von Elektromobilen schaffen Ampel-Grünphasen allerdings leichter und meistern auch Gehwege in schlechtem Zustand, wo Höhenunterschiede in der Pflasterung gern zur Stolperfalle werden. Neigt sich der Gehsteig gefährlich, bewältigen Elektromobile stattdessen auch Kopfsteinpflaster. HMMso Sanitätshaus, renommierter Online-Anbieter für Senioren-Vitalität aus Schleswig-Holstein, hat sein gut sortiertes Angebot an mobilitätsfördernden Produkten jetzt um einen Scooter-Fuhrpark für seniorengerechten Fahrspaß erweitert.

HMMso Sanitätshaus Inhaber Sven Oppel, engagiert für maximale Mobilität älterer und gehbehinderter Menschen, bietet Elektromobile und Elektroroller unterschiedlichster Geschwindigkeiten an, die auch von Senioren ohne Führerschein gefahren werden können. Kraftvoll, aber flexibel, begleiten die Seniorenmobile gut gefedert durch Alltag und Freizeit. Und versprechen, auch auf Reisen eine gute Figur und seinem Besitzer wenig Umstände zu machen. Auf HMMso Sanitätshaus warten zahlreiche zerlegbare und klappbare Modelle in elegantem bis ausgewiesen sportlichem Design. Obwohl handlich-schnittig, sitzt es sich komfortabel: Sitztiefe, -höhe und -breite lassen sich ebenso wie Lenksäule und Cockpit auf die Körpermaße einstellen.

Individuelle Wahlfreiheit - von Scooter bis Elektroroller

Belastbare Packesel mit guter Zuladungskraft eignen sich auch für fülligere Fahrer und schaffen dank ausreichend Bodenfreiheit nahezu jeden Untergrund - ob Bürgersteig, Parkweg oder Supermarkt. Hat das Elektromobil seinen Bewegungsradius - von zum Teil 40 km/h und mehr - absolviert, verschwindet es, robust, aber trotzdem leicht, zerlegt im Kofferraum. Und ist mit wenigen Handgriffen wieder zusammengebaut und einsatzbereit, wie zahlreiche Detailabbildungen auf HMMso Sanitätshaus beweisen. Sparsam im Betrieb, sind ansehnliche Reichweiten bei geringen Kilometerkosten machbar - die richtige Akkupflege vorausgesetzt. Tipps dazu gibt Sven Oppel im Ratgeberteil der Website.

Nicht nur die echten Luxusliner mit Vollgummireifen und extra Bein- und Bodenfreiheit, sondern auch die Auswahl an faltbaren bzw. klappbaren Miniscootern kann sich sehen lassen. Was da in spritzigen Lackierungen wie Frostblau auf großen Rädern dahinrollt, ist alles andere als ein Spielzeug, sondern ein vollwertiges Elektromobil mit präziser Lenkung und vollwertiger Federung - bereit, auch Hindernisse zu meistern. Dazu präsentiert HMMso Sanitätshaus eine Gruppe flüsterleiser, aber kraftvoller, zerlegbarer Elektroroller mit großer Reichweite, geringen Betriebskosten und starken Motoren. 48 V/1000 Watt, 40 km/h schnell und nur um 60 Cent auf 100 km/h? Kein Problem. Ohne Helmpflicht lässig auf Motorrad-Rennprofil unterwegs sein? Mit Sattelstange im Baseballbat-Look, italienischem Rückspiegel und mattschwarzer Rallyelackierung glänzen? Kein Thema - da wird selbst die Enkelin neidisch.

Service: Favoriten finden leicht gemacht

Und damit jeder seinen ganz persönlichen Alltagsbegleiter findet, bietet Hilfsmittelmanager Sven Oppel fortlaufend ausgewählte Seniorenfahrzeuge merklich preis reduziert an. Alle Elektromobile bei HMMso Sanitätshaus sind sofort verfügbar und werden in drei bis fünf Werktagen bundesweit versandkostenfrei geliefert, auf Anfrage auch nach Österreich und in die Schweiz. Wer sich entscheidet, kann bei Sven Oppel den Kaufbetrag aufrunden, um die Differenz an eine Organisation seiner Wahl zu spenden, denn HMMso Sanitätshaus beteiligt sich an Elefunds.

Wer montiert das Elektromobil? "Falls gewünscht, macht das unser bundesweiter Aufbauservice. Aber die Montage ist denkbar einfach: Nur Batterie anklemmen, Sitz aufs Rohr stecken und Lenksäule hochklappen. Sind Korb und Spiegel befestigt, kann es schon losgehen." Neugierige können ihre Favoriten auf allen Produktseiten hautnah in Großaufnahme in Augenschein nehmen, ob Cockpit, Bedienfelder oder Lackierung. Oder soll es doch der andere sein? Ein Klick auf die zuletzt betrachteten Elektromobile, direkt darunter angezeigt, führt dorthin. Oder zu Elektromobil-Zubehör wie Qualitätsschutz bei Wind, Dauerregen und Kälte, der warm und trocken hält. Noch Fragen? Die persönliche Servicehotline ist sechs Tage die Woche besetzt. Oder man nutzt das direkt am Modell verfügbare Anfrageformular.

Übrigens: Beginnend mit diesem Jahr will das Hoch- und Tiefbauamt daran gehen, die Gehwege in Altstrelitz neu zu gestalten. Etwas, das auch Inhaber Oppel gefällt, der über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Hilfsmittelberatung verfügt. "Wer mag, kann dem Zustand seines Wohnortumfelds selbst auf den Zahn fühlen." Und lädt dazu ein, seinen Scooter-Favoriten Probe zu fahren - in einer der regionalen Filialen oder direkt vor der eigenen Haustür.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Elektromobil Dortmund Elektromobil Dortmund II
ab 2.599,00 € *
TIPP!
Mini Scooter-Elektromobil Cottbus Mini Scooter-Elektromobil Cottbus
ab 1.649,00 € * 2.100,00 € *
 

Stehen bei Aktionsartikeln Vergleichspreise (durchgestrichen), so sind dies unsere regulären Verkaufspreise außerhalb der Aktion.

Der angegebene %-Satz ist die Ersparnis gegenüber unserem regulären Verkaufspreis.