Kinderbetten: Wohlfühlen, entlasten, Selbstständigkeit fördern

Kinderpflegebetten: Wohlfühlen, entlasten, Selbstständigkeit fördern Lebensfreude heißt, unbeschwert spielen und sich bewegen. Und für einige Kinder auch, liebevoll gepflegt zu werden. Doch ständige Verfügbarkeit kostet Eltern viel Kraft: Ein gutes Kinderpflegebett erleichtert die Pflege. Bei technisch versierten, kindersicheren Pflegebetten hat Wohlbefinden System, damit mehr Zeit für das Kind bleibt. Verständlich, dass Kinder mehr brauchen, als ein Erwachsenen-Pflegebett bietet.


Pflegebett-Technik entlastet
Gerade Kinderpflegebetten für die Kleinsten müssen nicht nur besonders sicher sein, sondern durch großzügige Innenmaße viel Raum für Spiel und Bewegung lassen. Die stabile Konstruktion ist ein Muss: Diese Jugendpflegebetten müssen im Pfle¬ge¬alltag so einiges aushalten - und dabei behagliche Geborgenheit geben. Wie Wickie, das die europaweite Norm DIN EN 716 erfüllt - einschließlich korrekter Spaltmaße und Abstand der Gitterstäbe. Wickie ist ein bezahlbares Qualitätsbett des Traditionsherstellers Burmeier, bis zu seinen feststellbaren Rollen ein solide verarbeitetes, wartungsarmes Kinderpflegebett. Dank seiner sicheren Arbeitslast von 175 kg ist es auch für pflegebedürftige Jugendliche ideal.

01-kinderbett_lbb_hmmso


Eltern brauchen Kraft, um Rücken- und Oberschenkellehne manuell zu verstellen. Besser, ein Elektromotor erledigt den Job. Kinder wickeln und anziehen? Das geht in aufrechter Position - und freut den Rücken. Auch Jugendliche mit Handicap können Wickie allein steuern und seine Liegehöhe von 38 bis 82 cm verstellen. Damit sich trotzdem nichts selbstständig macht, können Eltern ausgewählte Funktionen per Handschalter sperren. Strom fließt hier keiner, denn alle spannungsführenden Teile liegen dank Linak-24 Volt-Antriebssystem außerhalb, das elektronische Schaltnetzteil ist hinter dem Netzstecker integriert.


Wohlfühlbett fördert die Selbstständigkeit
Kinderpflegebett Wickie ist von allen Seiten zugänglich: Seine vier 80 cm hohen Seitengitter lassen sich absenken und dabei auf unterschiedlicher Höhe feststellen. Niedrige Einstiegshöhe oder Podest machen Aussteigen und Einsteigen leicht. So gehen auch kleinere Kinder gern selbstständig in ihr Kinderpflegebett - ob zum Spielen oder Schlafen. Kühles Krankenbettmetall sucht man hier vergebens: Wohnlich-behaglich, erfreuen Jugendpflegebetten mit warmen Naturhölzern und kindgerecht behandelten, pflegeleichten Oberflächen. Gibt es Metallelemente, sind sie per Pulverlackbeschichtung vor Verkratzen geschützt. Nur ein durchdachtes Kinderbett ist behindertengerecht: Abgerundete Kanten, Rundholzstäbe, clevere Verschlüsse und weichgepolsterte
Schaumlederkanten minimieren die Verletzungsgefahr.


Behinderte Kinder: Recht auf Jugendpflegebett
Apropos Verletzungsgefahr: Jedes behinderte Kind hat einen Rechtsanspruch auf ein behindertengerechtes Kinderpflegebett - so weit ein Urteil des Bundessozialgerichts (AZ.: 3/1 RK 63/93 vom 25. Januar 1995). Die Praxis spricht oft eine andere Sprache: Erst im Januar lehnte die AOK Velbert ein Pflegebett für ein behindertes Kind mit Down-Syndrom ab. Die vierjährige Davina ist ein lebendiges, aber auch motorisch unruhiges Kind, das rund um die Uhr Betreuung braucht. Ihr Arzt verordnete das Kinderpflegebett, weil Davina zu Schlafstörungen mit selbstschädigendem Verhalten neigt. Steigt sie allein aus Bett, droht Verletzungsgefahr. Schon einmal musste sich die Familie mit ihrer Krankenkasse wegen eines behindertengerechten Kinderwagens streiten. Jetzt hielt der Widerspruchsausschuss der Krankenkasse lediglich die Polsterung des Kinderpflegebettes für sinnvoll.


Hilfsmittel Kinderpflegebett beantragen
Kopfschütteln, denn nur ein Hilfsmittel, das leistet, was sein Name verspricht, macht Sinn - helfen.  Ein Kinderpflegebett sollte die Pflege aus medizinischer wie therapeutischer Sicht erleichtern. Ein Kind mit Behinderung braucht ein geeignetes Kinderpflegebett, dessen Sicherheitsanforderungen  individuell auf kindliche Bedürfnisse zugeschnitten sind. Hat das Rezept des Arztes die Notwendigkeit spezifischer Pflegeanforderungen bescheinigt, muss die Krankenkasse dem Antrag zustimmen. Was sollte auf der Verordnung stehen? Abgesehen von der Diagnose etwa Folgendes: Pflegebett mit elektrisch verstellbarer Liegefläche und Zubehör. Zuzahlungen sind nicht zu leisten. Ist das Kinderbett bewilligt, klärt eine Beratung im Sanitätshaus weitere Fragen. Und unterstützt dabei, ein individuelles Kinderpflegebett auszusuchen: Eine gelungene Kombination aus Sicherheit und maximalem Freiraum bietet die beste Therapieunterstützung.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Stehen bei Aktionsartikeln Vergleichspreise (durchgestrichen), so sind dies unsere regulären Verkaufspreise außerhalb der Aktion.

Der angegebene %-Satz ist die Ersparnis gegenüber unserem regulären Verkaufspreis.