Rollstuhlkissen denken mit oder: Warum ein Sofakissen nicht reicht

Rollstuhlkissen denken mit oder: Warum ein Sofakissen nicht reicht

Tagtäglich im Rollstuhl - das geht nicht ohne ein bequemes Rollstuhlkissen. Gar nicht so einfach, denn der Anforderungskatalog ist lang: Das Sitzkissen soll die Gesäßmuskulatur entspannen, aber gleichzeitig eine gesunde Körperhaltung unterstützen, also schneller Ermüdung zuvorkommen. Auch möchten sich Rollstuhlfahrer ungern wundsitzen, von Druckgeschwüren ganz zu schweigen. Ältere kämpfen zusätzlich mit peinlicher Inkontinenz. Gibt es das perfekte Rollstuhlkissen?

Gut gestützt bequem unterwegs

Kuschelig auf der Couch, kapituliert es spätestens im Rollstuhl: Welcher Gehbehinderte mit Verstand stopft sich schon irgendein Sofakissen in den Rücken oder unters Gesäß? Robuste Rollstuhlkissen halten was aus, denn sie bleiben elastisch, ohne sich gleich zu verformen. Nur so stützen sie punktgenau und fördern symmetrisches, stabiles Sitzen - immer Körpergröße und Figur angepasst. Wie machen sie das? Die Wahl der Materialien ist das Geheimnis, zum Beispiel ein Kern aus Schaumstoff, Verbundschaum oder Latex.

luftkissen_antidekubitus_kissen_debbonair_hmmso52f35e010259a

Ein cleveres Rollstuhlkissen mit vergrößerter Auflagefläche verteilt den Druck gleichmäßig und minimiert Scherkräfte, so dass es sich auch über Stunden gesund sitzt. Anatomisch geformt, zum Beispiel aus träg-elastischem, rutschfestem Visco-Schaumstoff, stabilisiert seine Unterschicht durchhängende Rollstuhl-Sitzflächen. In der Pflege seit Jahrzehnten bewährt, ist es für kachektische oder dekubitusgefährdete Patienten geeignet. Auch atmungsaktive, waschbare Luftzellensitzkissen sind ideale Antidekubituskissen. Einfach Luftpumpe ansetzen und schon sind die zahlreichen Luftkammern bereit für Belastungen von 150 kg und mehr. Antiallergisch, bakterien- und pilzsicher imprägniert, haben diese Rollstuhlkissen auch gegen eine 65-Grad-Runde in der Waschmaschine nichts einzuwenden. Nur 40 Grad dagegen halten Drehkissen aus, sammeln aber andere Pluspunkte: Rund, mit weicher Veloursober- und PU-beschichteter Unterseite sowie solide belastbar, erleichtern sie den Transfer - das Drehen braucht nur geringen Kraftaufwand.

Prima Aufsitzklima gesucht

Lust auf ein behagliches Rollstuhlkissen aus echtem Fell? Aber bitte - gerade im Winter ist gesunde Wärme ein echter Wohlfühlfaktor. Und wird es zu warm, kletten Sie den Fellbezug einfach ab: Darunter versteckt sich ein zweiter, waschbarer Bezug mit Reißverschluss, der einen mehrere Zentimeter starken Schaumstoffkern umgibt.

Auch Prävention von Druckstellen und offenen Wunden setzt ein gesundes Mikroklima voraus. Thermoaktive Rollstuhlkissen transportieren Feuchtigkeit und Wärme - wie Pneumolastic-Kissen. Ihr rippenartiger Strukturbezug leitet Nässe umgehend über freie Kanäle ab. Gemeinsam mit Kissenfüllungen aus Schaumstoff, Verbundschaum, Latex oder Relaxschaum unterstützt der patentierte Klimabezug die situationsgerechte Versorgung.

Besonders unangenehm sind Unterlagen, die die Nässe regelrecht stauen, bei Inkontinenz. Spezielle Rollstuhlkissen mit Innenkern aus Schaumstoff sind wasserresistent, aber nie wasserdicht. Gegen Feuchtigkeit polyurethanbeschichtet, bleiben Inkontinenzkissen, die diesen Namen verdienen, immer atmungsaktiv und hautfreundlich. Natürlich ist es irgendwann auch hier soweit - Reißverschluss auf, Bezug abnehmen und ab in die Waschmaschine damit.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
 

Stehen bei Aktionsartikeln Vergleichspreise (durchgestrichen), so sind dies unsere regulären Verkaufspreise außerhalb der Aktion.

Der angegebene %-Satz ist die Ersparnis gegenüber unserem regulären Verkaufspreis.